Sie sind nicht eingeloggt.

DCONex 2019


Messe und Kongress für Schadstoff-Management

Der DCONex- Fachkongress 2019 findet in Essen vom 30.01 – 31.01.2019 statt.

Das Kongressprogramm können Sie hier einsehen: Kongressprogramm

Der Kongress wird wieder vom Nürnberger Messeveranstalter AFAG in Kooperation mit der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller und dem Gesamtverband Schadstoffsanierung (GVSS) durchgeführt.

Zur 7. DCONex 2018 durften wir über 300 Besucher begrüßen. Erstmals hatten wir das Kongressprogramm um Angebote speziell für ausschreibende Stellen und am Bau Beteiligte Fachbetriebe erweitert. Das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die beim Bauen im Bestand möglicherweise auftretenden Problemstellungen muss in 2019 weiter geschäft werden.

Abbruch- und Rückbaumaßnahmen im Gebäudebestand bergen einen großen Schatz an recyclingfähigen Mineralstoffen. Zugleich werden primäre Baustoffe wie Sand und Kies zunehmend knapper. Die Nutzung dieses Recyclingpotentials wird aber nur dann nachhaltig erfolgreich sein, wenn Gefahrstofferkundung, Sanierungsplanung und -durchführung qualifiziert und flächendeckend erfolgen. Diese Aufgabenstellung zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm der DCONex 2019. So werden Chancen und Risiken der Nutzung des Baubestandes angesprochen, sowie die Sicherstellung des Recyclings trotz vorhandener Schadstoffbelastungen.

Einen Themenschwerpunkt bilden auch die Regelungen der VOB für Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten beim Vorhandensein von Schadstoffen und die mögliche Implementierung von werkvertraglichen Regelungen im Sinne der VOB.

Mit geeigneten Feststellungen zur Ermittlung von Gefahrstoffbelastungen im Vorfeld von Baumaßnahmen, können Störstoffe ermittelt und wirtschaftlicher gezielt aus dem Recyclingprozess und Wirtschaftskreislauf ausgeschleust werden. Diese Botschaft geht an die Planer und Bauherren, finanzielle Sicherheit wird nur noch über die Beachtung der vollständigen Kreislauffähigkeit erreicht werden können.

Weitere Informationen für Besucher, Aussteller 
und Journalisten: www.dconex.de