Schulung VDI Richtlinie 6202 Blatt 3 – Asbest – Erkundung und Bewertung


Mit der Schulung möchten wir die Inhalte der VDI Richtlinie 6202 Blatt 3 – Asbest vorstellen und deren Anwendung in der Praxis mit Ihnen diskutieren.


Die VDI 6202 Blatt 3 ist eine Arbeitshilfe für die Erkundung und Bewertung speziell von Asbest in baulichen und technischen Anlagen, welche für den Betrieb, für Baumaßnahmen, für Abbruch- und Sanierungsarbeiten oder auch für die Wertermittlung des Baubestandes angewendet werden kann. Die Richtlinie gilt nicht für Erdbauwerke, Deponien und kontaminierte Böden. Sie richtet sich an Bauherren, Sachverständige, Planer, Ausführende und die weiteren Baubeteiligten.


In der Richtlinie werden im Sinne eines Standarduntersuchungsumfangs die wesentlichen Materialien und Produkte aufgeführt und die Bauteile und technischen Anlagenteile benannt, an denen asbesthaltige Materialien wie u.a. Putze, Spachtelmassen und Fliesenkleber anzutreffen sind. Darüber hinaus ist mit der Richtlinie ein statistisch abgesichertes Konventionsverfahren spezifisch für jedes Material und/oder Produkt entwickelt worden, das in Abhängigkeit von der Motivation die Anzahl der zu entnehmenden Proben für einen Verdachtsmoment pro Flächeneinheit / Länge / Anzahl punktueller Vorkommen vorgibt. Eine auf nachvollziehbaren Kriterien abgeleitete Handlungsanweisung steht somit zur Verfügung, die eine repräsentative Beprobung ermöglicht. Diese wiederum ist Grundvoraussetzung für eine motivationsabhängige Bewertung der Sanierungsnotwendigkeit und Dringlichkeit sowie Separationserfordernis.


Die Inhalte der VDI Richtlinie stellen wir Ihnen vor und möchten deren Anwendung in der Praxis mit Ihnen diskutieren. Neben der Klärung der verwendeten Begrifflichkeiten ist die richtige Nutzung des verwendeten Berechnungstools in der Praxis und somit die auf den jeweiligen Anwendungsfall festzusetzende Probenahmestrategie und deren praktische Umsetzung mit Probenahmeplan, korrekt durchgeführter Probenahme und Analytik entscheidend, um als Gutachter am Ende ein belastbares Ergebnis übergeben zu können.



Inhalte der Schulung sind:


VDI 6202 Bl.3 – Grundzüge der Richtlinie

  • Ablaufschema
  • Begriffe für Materialien / Produkte
  • Verdachtsstelle / Verdachtsmoment / Berechnungstool

VDI 6202 Bl.3 – Details

  • Probenahmeplan
  • Probenahme / Mischproben / Hinweise auf Analytik
  • Bericht

Musterprojekte I

  • Anwendung Berechnungstool
  • Ableitung Anzahl Probenahmestellen
  • Aufstellen Probenahmeplan

Musterprojekte II

  • Probenahme
  • o BT-Verfahren
  • o Schutzmaßnahmen
  • o Mehrschichtiger Aufbau
  • Anpassen Probenahmeplan „online“

Angebots- /Vergabestrategie

  • Gutachterleistungen
  • Probenahme / Bauteilöffnungen
  • Chemische Analytik

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Flyer.


Anmeldungen per E-Mail an:
Sandra Giern
Gesamtverband Schadstoffsanierung (GVSS) e. V.
E-Mail: giern_at_bde.de


Mit der Anmeldung bitte angeben, welchen Termin Sie wahrnehmen möchten, sowie die Angabe ob Sie online oder in Präsenz teilnehmen möchten:

17. Februar 2022 online Ausgebucht !
25. Februar 2022 in Berlin und online
10. März 2022 in Köln


Teilnahmebeitrag Präsenzschulung
400 € (netto) zzgl. 19 % MwSt. für Mitglieder des GVSS e.V.
500 € (netto) zzgl. 19 % MwSt. für Nichtmitglieder


Teilnahmebeitrag Onlineschulung
350 € (netto) zzgl. 19 % MwSt. für Mitglieder des GVSS e.V.
450 € (netto) zzgl. 19 % MwSt. für Nichtmitglieder