21.04.2021

Sachverständigenkonzepte der COVID-19-Raumlufthygiene

Testverfahren, Hygienekonzepte und Lüftung – das sind die wesentlichen Mittel gegen Ansteckungen durch Viren. Mit Bezug auf aktuelle Aussagen der Aerosol-Forscher ist der Fokus auf die Virenübertragungen im Innenraum zu legen.
Das Ansteckungsrisiko erhöht sich hier, wenn viele und wechselnde Personen mit kurzer Distanz und über einen entsprechend ausreichenden Zeitraum zusammentreffen, selbst bei Anwesenheit nur einer, gewöhnlich unerkannten, infizierten Person. Bei Anwendung der bekannten AHAL-Regeln zur Minimierung der Virusübertragung können unter Einbezug des Sachverständigen Lüftungsmaßnahmen effizient gestaltet werden. ...

... mehr

19.04.2021

Forschungsprojekt RECBest gestartet
Verwertung von recycelbarem Material bei Gebäudeabbrüchen steigern

In den nächsten Jahren wird weiter mit einem erhöhten Abfallaufkommen von Bau- und Abbruchmaterialien zu rechnen sein. Baustoffe in Gebäuden haben ein hohes Recyclingpotenzial, das aktuell aufgrund fehlender Verfahren noch nichtoptimal ausgeschöpft wird. Das neue, für zwei Jahre durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt RECBest setzt genau hier an. Die Partner aus Forschung und Wirtschaft haben sich zum Zielgesetzt, sichere Verfahren für die genaue Erfassung von Schadstoffen im Gebäudebestand, deren Sanierung und Abbruch sowie das Recycling zu einemhochwertigen Recyclingmaterial (RCM) zu entwickeln…

... mehr

17.11.2020

Keine DCONex 2021
Fachkongress + Ausstellung rund um das Schadstoffmanagement fällt aus

Der DCONex-Fachkongress rund um das Thema Schadstoffmanagement mit der begleitenden Ausstellung findet erst 2022 wieder in Essen statt.

Essen – Der DCONex-Veranstalter AFAG Messen und Ausstellungen hat gemeinsam mit den fachlichen Trägern, dem Gesamtverband Schadstoffsanierung und der Rudolf Müller Mediengruppe, entschieden, dass unter den aktuellen Gegebenheiten eine Durchführung der DCONex, zum geplanten Zeitpunkt am 20. und 21. Januar 2021, nicht möglich ist.

... mehr

30.08.2019

Verbändestellungnahme zur fachgerechten Entsorgung und zum Recycling asbesthaltiger Bau- und Abbruchabfälle

Der im „Nationalen Asbestdialog“ diskutierte Umgang mit Asbestfunden in Spachtelmassen und Fliesenklebern, auf welche der GVSS in 2015 erstmals mit dem VDI/GVSS-Papier “Asbesthaltige Putze, Spachtelmassen und Fliesenkleber in Gebäuden – Diskussionspapier zu Erkundung, Bewertung und Sanierung” öffentlich verwiesen hat, sowie auch aktuelle Asbestfunde aus 2018, wie Abstandhalter und Mauerstärken / Spannhülsen im Betonabbruch (Tiefgarage Ravensburg, CC Hamburg) und die in Berlin/Brandenburg auf Grundlage des SBB-Merkblattes zur Entsorgung asbesthaltiger Dachpappenabfälle diskutierten Probleme in der Praxis waren Grundlage für eine Abstimmung von acht Verbänden zur praxistauglichen Ausgestaltung des Rechtsrahmens zum Umgang mit asbesthaltigen Bau- und Abbruchabfällen, damit zukünftig auch die Verwertung gering belasteter Materialien erfolgen kann.

... mehr

18.07.2019

Schadstoffe erkennen, bewerten und entsorgen: DCONex Fachkongress in Essen

Der nächste DCONex-Fachkongress mit begleitender Fachausstellung findet vom 22.01 - 23.01.2020 in Essen statt.
Der Kongress wird wieder vom Nürnberger Messeveranstalter AFAG in Kooperation mit dem Gesamtverband Schadstoffsanierung (GVSS) und der Rudolf Müller Mediengruppe durchgeführt.
Die Veranstaltung stellt das Erkennen von Schadstoffen sowie Sanierungsweisen in den Mittelpunkt. Experten aus unterscheidlichen Branchen sorgen für ein hochkarätiges Kongressprogramm, die begleitende Fachausstellung liefert Materialien, Techniken und Dienstleister für die Praxis. Für Kollegen und Experten ist die DCONex der jährliche Treffpunkt der Branche.

... mehr

12.02.2019

DCONex 2019

Essen – „Die DCONex ist mittlerweile eine Pflichtveranstaltung für alle, die mit Schadstoffen umgehen müssen und die sichere Handhabung damit professionalisieren möchten.

Das Konzept ging erneut auf“, so Henning Könicke, Geschäftsführer des DCONex-Veranstalters AFAG Messen und Ausstellungen. Die Verbindung von einem hochkarätigen Kongress mit der begleitenden Ausstellung brachte sowohl fachliche Informationen über aktuelle Entwicklungen sowie die Experten, Dienstleister und Sanierungskonzepte bei einer Veranstaltung zusammen.

... mehr

28.11.2018

Recycling ohne Gefahrstoffe kann knappe Ressourcen ersetzen

Abbruch- und Rückbaumaßnahmen im Gebäudebestand bergen einen großen Schatz der mineralischen Stoffströme Kies, Sand und Zement. Natürlich vorkommende Ressourcen an Fest- und Lockergestein sind im Regelfall in Deutschland vorhanden, deren Abgrabungen stehen jedoch in vielfältigen Nutzungskonflikten. Mit dem aktuellen Bauboom sind bereits gesicherte Versorgungszeiträume bedroht und ein Umdenken ist notwendig um eine Alternative zu den natürlichen Vorkommen zu schaffen und den Flächenbedarf zu reduzieren.
Nur die qualifizierte Beschreibung anfallender Stör- und Gefahrstoffe in den Ausschreibungen von Bau- und Entsorgungsleistungen wird uns die Qualität der Sekundärquellen an mineralischen Rohstoffen erhalten.
Der Gesetzgeber hat auf diese Problematik bereits reagiert und in einem ersten Schritt die Verordnungsermächtigung des Chemikaliengesetzes in 2017 erweitert. Diese enthält nun eine Regelung zu Informations- und Mitwirkungspflichten des Auftraggebers von Tätigkeiten an Bauwerken oder Erzeugnissen über darin vorhandene Gefahrstoffe. (§19 Abs. 3, Nr 16).

... mehr